Google Ranking verbessern: Fünf einfache Tipps für besseres SEO

Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Ihre Webseite - ganz ohne komplizierte Schmähs


Wann haben Sie das letzte Mal ein Ergebnis auf der zweiten Seite einer Google-Suche angeklickt? So geht es auch Ihren potenziellen Kunden. Doch mit ein paar einfachen Tricks und Tipps schaffen Sie es ganz nach vorne - und Ihre Besucherzahlen steigen ganz von alleine. Wir haben die fünf wichtigsten Tipps für Sie zusammengefasst:

1. Ist ihre Webseite mobilfähig?

Über 60 % aller Webseitenaufrufe werden mittlerweile von Tablets oder Smartphones aus getätigt. Google bestraft seit einigen Jahren Webseiten, die nicht für Mobilgeräte optimiert sind. Sollte Ihre Webseite noch nicht für Handys optimiert sein, ist es höchste Zeit - am besten stellen Sie ihre Webseite auf Responsive Design um, um für jeden Gerätetyp automatisch die beste Ansicht anzuzeigen.

2. Verwenden Sie HTTPS?

HTTPS hat drei Vorteile: Einerseits werden sämtliche Eingaben auf der Webseite verschlüsselt übermittelt - was vor allem bei Webshops und Kontaktformularen wichtig ist. Andererseits wird automatisch Vertrauen aufgebaut, da sich der Kunde sicher sein kann, dass hinter Ihrer Domain wirklich Ihr Unternehmen steckt. Und last but not least belohnt Google seit einiger Zeit auch Webseiten, die via HTTPS aufgeliefert werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserem Artikel über HTTPS-Zertifikate.

3. Verwenden Sie die richtigen SEO-Tools?

Nichts im Leben geht von alleine, und so ist es auch bei der Suchmaschinenoptimierung. Suchmaschinenoptimierungstools haben vor allem folgende Zwecke:

  • Keyword-Analyse: Welche Keywords sind für Ihre Webseite entscheidend? Welche ähnliche Keywords sollten öfters auf Ihrer Webseite vorkommen?
  • Konkurrenz-Analyse: Welche Keywords verwenden Ihre Konkurrenten? Das ist oft ein guter Hinweis darauf, warum Ihre Konkurrenten besser gerankt sind als Ihre Webseite.
  • Aufgaben: Ein gutes Suchmaschinenoptimierungstool wird Ihnen sagen, was Sie tun müssen, um eine bessere Platzierung auf Google zu erreichen. Dahinter stecken oft komplizierte Algorithmen, die nur ausgefeilte Tools beherrschen.

Sollten Sie auf der Suche nach einem guten Suchmaschinenoptimierungstool sein, so können wir Ihnen unser 360° SEO OPTIMIERUNGS-Tool empfehlen.

4. Nutzen Sie Ihr Netzwerk!

Nach wie vor wichtig für Google sind die sogenannten Backlinks. Im Idealfall linken vertrauenswürdige, größere Webseiten auf Ihre Homepage und sorgen damit, dass Google erkennt, dass Ihre Webseite wichtig ist. Nutzen Sie Ihre Geschäftskontakte und bitten Sie Ihre Partner darum, auf Ihre Webseite zu linken - Sie werden den Unterschied im Google-Ranking sofort merken!

5.  Content, Content, Content

Google ist nicht dumm. Google erkennt, ob eine Seite für ein Thema Relevanz hat, indem der Content analysiert wird. Schreiben Sie über Ihre Produkte und Ihre Dienstleistungen und lassen Sie für Sie relevante Keywords einfließen. Selbst die beste Suchmaschinenoptimierung nutzt wenig, wenn der Inhalt nicht ordentlich aufbereitet wurde.

Fazit

Sie sehen, die ersten Schritte zur suchmaschinenoptimierten Webseite sind nicht schwierig. Natürlich gibt es aber noch viel mehr zu tun, wenn man wirklich konstant unter den ersten Google-Treffern sein möchte: für weitere Tipps und Hilfe können Sie uns ganz einfach mit dem untenstehenden Kontaktformular erreichen.