Allgemeine Struktur und Größe der Überschriften

 

Auf einer Website verwendet man gewöhnlich bis zu sechs Überschriften, welche im Quellcode von <h1> bis <h6> gekennzeichnet werden. Hierbei sollte die <h1> die größte und auffälligste Überschrift sein, gefolgt von <h2> als zweitgrößte und <h3> als drittgrößte, bis hin zu <h6> als kleinste Überschrift.

 

Die Struktur der Überschriften sollte ähnlich aufgebaut werden wie die Kapitelstruktur eines Buches. Demnach gibt es auf jeder Seite eine Hauptüberschrift (<h1>). Diese sollte im Idealfall auf jeder Seite bzw. Landingpage nur einmal vorkommen. Die restlichen Überschriften sind Zwischenüberschriften und sollten den anderen Überschriften logisch untergeordnet werden.

 

Beispiel einer richtigen Überschriftenstruktur:

<h1>
<h2>
<h3>
<h3>
<h2>
<h3>
<h4>
<h4>
<h2>
<h3>

 

 

Beispiel einer fehlerhaften Überschriftenstruktur:

<h2>
<h1>
<h3>
<h6>
<h6>
<h3>
<h1>
<h1>
<h3>

 

 

Welcher Content solls in die Überschrift schaffen?

 

Die <h> Tags werden von Suchmaschinen ausgewertet und sollten deshalb aussagekräftige Keywords beinhalten.
Behandelt der Absatz unter der Überschrift das Thema “Rezepte”, sollte das auch in der Überschrift erkenntlich gemacht werden. Hierbei sollte man darauf achten, die Überschriften eher für den Leser zu optimieren, statt für die Suchmaschine.

 

Wichtig:
Die <h1> sollte immer das Hauptkeyword der Webseite beinhalten (welches sich optimalerweise auch im URL-Pfad befindet) und darauf optimiert werden. Behandelt die Landingpage also das Thema “Rezepte”, sollte die <h1> darauf hinweisen.

 

Beispiel:

 

 

 

Noch Fragen dazu?

 

Füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus und wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen, um über die Zukunft Ihres Unternehmens zu sprechen. Alternativ können Sie uns natürlich auch gerne direkt ein E-Mail an write@cic.at schicken. Wir freuen uns auf Sie!